Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/gekonntabkotzen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wenn erwachsene Frauen bei der Geburt eines Kindes zu Sklaven einer patriacharlischen Welt werden

Mir tut jede Frau und jedes Kind leid, die in der heutigen Zeit in Deutschland so eine Erfahrung machen müssen. Väter ,die sich so gegenüber den Müttern benehmen, sollten sich schämen. Macht heißt auch Verantwortung übernehmen. Elternschaft nach einer Trennung bedeutet gemeinsam das Beste für das Kind zu entscheiden und nicht andauernd nach den eigenen Interessen zu entscheiden.

Der Staat kommt seiner Schutzfunktion gegenüber den Frauen und Kindern nicht nach, sondern schützt nur das Umgangsrecht des Vaters.

Hoffentlich werden bald die Kinderrechte in das Grundgesetz aufgenommen, damit zumindest die Kinder geschützt werden und sie eine entspannte Kindheit haben können, damit sie starke Persönlichkeiten werden.

Im Moment leben wir in keiner liberalen Gesellschaft, besonders als Mutter!

Mütter , genauso wie Kinder, sind keine Maschinen, die dem Wohle eines Mannes, der Helferindustrie oder des Staates dienen. Wir sind genauso Bürger dieses Landes und haben auch ein Anrecht auf Gleichbehandlung vor dem Grundgesetz, die aktuell durch das gemeinsame Sorgerecht und Zwangsumgänge ausgehobelt wird.

Kann es sich ein Staat wirklich leisten, dass er die Grundrechte von 50% der Bevölkerung mit Füßen tritt, sobald sie dazu bereit erklären , die nächste Generation auszutragen und diese auch dann fürsorglich groß zu ziehen?

Als Mutter einer Tochter, habe ich Angst um ihre Zukunft. Dieser Staat ist gerade dabei sich mit dieser Strategie selber abzuschaffen. Jede Mutter, die damit beschäftigt ist, sich dauerhaft gegen einen narzisstischen Ex wehren zu müssen, wird wohl kaum auf die Idee kommen, ein weiteres Kind zu bekommen, besonders wenn sie gesehen hat, wie sehr Kinder durch dieses System zerstört werden. In meinen Augen handelt sie dann mehr als verantwortungsvoll, wenn sie es dann bei einem Kind belässt. Dann jammert aber wieder die ach so liebe Gesellschaft rum  über die aktuelle Geburtenrate und beschimpft die verantwortungsvollen Mütter als egoistische Karrieremütter.

https://muetterimfamiliengericht.wordpress.com/interview-mit-betroffenen-muttern/
12.4.17 18:56
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung